Modernster Einbruchschutz mit Kamera & Co.

Überwa­chungssys­teme

Neben verschiedenen Arten von mobilen und stationären Überwachungskameras gehören sowohl Zutrittskontrollen als auch elektronische Freilandsicherungen zu den gängigsten Überwachungssystemen.

Was sind Überwachungssysteme?

Ein effektives Überwachungssystem besteht idealerweise aus mehreren Komponenten. Von der Zutrittskontrolle am Eingang bis hin zur Überwachungskamera in verschiedenen Ausführungen stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. City Control berät Sie ausführlich über die unterschiedlichen Optionen.

Warum sind Überwachungssysteme für Firmen sinnvoll?

Je größer Ihr Objekt oder das Gebäude ist, desto weniger haben Sie den Überblick darüber, wer sich dort aufhält und was dort geschieht. Nach Feierabend sind manche Objekte sogar gänzlich unbewacht. Eine Schwachstelle, die Diebe und Einbrecher gerne ausnutzen. Ein effizientes Überwachungssystem schiebt ihnen einen Riegel vor!

Überwachungskamera – rund um die Uhr alles im Blick

Überwachungskameras werden überall da eingesetzt, wo etwas rund um die Uhr bewacht werden soll. Öffentliche Orte wie Bahnhöfe und Parks, aber auch Unternehmen oder Privatgelände werden immer häufiger mit Sicherheitskameras ausgestattet. Sie sollen Vandalismus dokumentieren und im Idealfall sogar verhindern.

Einbruchschutz per Kamera

Eine Sicherheitskamera hat in der Regel allein durch ihre Präsenz eine abschreckende Wirkung. So brechen viele Einbrecher ihr Vorhaben ab, sobald sie eine Kamera entdecken. Eine Überwachungskamera eignet sich für fast jedes Objekt – auf für sogenannte Freilandsicherung gibt es spezielle Überwachungssysteme.

Die richtige Überwachungskamera für jeden Ort

Stationäre Überwachungskameras kommen am häufigsten in feststehenden Gebäuden zum Einsatz. Öffentliche Gebäude, Unternehmen, Fabrikgebäude oder auch Privatgelände lassen sich so optimal absichern.

Mobile Überwachungskameras – für den flexiblen Einsatz

Mobile Überwachungssysteme eignen sich ideal für den Einsatz auf Baustellen oder zum Einsatz im Veranstaltungsschutz. Überall da, wo flexible Überwachung gefragt ist.

Freilandsicherungssysteme – Frühzeitige Täter-Sichtung

Freilandüberwachungssysteme erkennen den Täter bereits beim Betreten des Geländes und können so frühzeitig Alarm schlagen, bevor er ein gesichertes Objekt erreicht.

Die Überwachungskamera und der Datenschutz

Wenn Sie Ihr Objekt oder Unternehmen mit einem Überwachungssystem und Kameras schützen möchten, sollten Sie den Datenschutz auf keinen Fall außer Acht lassen. Gerade für das Thema Videoüberwachung gibt es zahlreiche Anforderungen und Auflagen, die zu beachten und einzuhalten sind. Sonst kann es zu Strafzahlungen kommen, die schnell hohe Beträge erreichen können.

Berechtigtes Interesse zur Nutzung einer Sicherheitskamera prüfen

Für eine datenschutzkonforme Nutzung der Überwachungskamera muss ein berechtigtes Interesse vorliegen. Das besteht beispielsweise dann, wenn Sie in Ihrem Geschäft Wertgegenstände verkaufen. Daher ist ein berechtigtes Interesse gegeben, diese mithilfe von Videoüberwachung absichern zu wollen.

Zutrittskontrollsysteme

Auch elektronische Zutrittskontrollen können zu einem Überwachungssystem gezählt werden. Es dient dazu, zu dokumentieren, wer ein Gebäude oder ein Objekt betritt und wieder verlässt. Das kann mithilfe spezieller Schlüssel oder Chips und Transpondern geschehen. Alternativ kann für die Zutrittskontrolle auch ein Fingerabdruckscanner integriert werden.

Zutrittskontrolle mit und ohne Sicherheitskamera

Die Zutrittskontrolle kann auch mit ergänzender Nutzung einer Sicherheitskamera stattfinden. Entweder zur reinen Kameraüberwachung oder als hochmoderne Einlasskontrolle mit Gesichtserkennung. City Control berät Sie gerne zu verschiedenen Überwachungssystemen und erstellt ein individuelles Sicherheitskonzept für Ihr Objekt.

Kontaktieren
sie uns jetzt!

Gern beraten wie Sie, um eine optimale Lösung zu finden.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung